Die Aufgabe bestand hier, Sichtschutz und Privatsphäre zu schaffen. Vor allem dann, wenn der Whirlpool genutzt wird. Der Garten bestand aus Rasen und an der Grenze aus grossen Verbauungssteinen, die das höher gelegene Gelände abstützten.

Als erstes wurde die ebene Rasenfl├Ąche reduziert, minimal modelliert und die H├Âhenunterschiede abgestuft aufgefangen.
Der Whirl-Pool wurde durch Granitstelen und Floatglas abgeschirmt.
Das Gel├Ąnde um den Sitzplatz wurde angehoben um die grossen H├Âhenunterschiede aufzusplitten.
Raum um den Sitzplatz und Balkon.
Ausblick vom Sitzplatz zum Wasserspiel im Hintergrund.
Nachts mit Beleuchtung.
Ausblick vom Balkon in den Garten zum Wasserspiel. Die einzelnen Lichtquellen wurden gezielt abgestimmt.